bubble

CoronaSchuVO - aktuelle Fassung

Die aktualisierte CoronaSchVO tritt mit Ablauf des 05. August 2021 außer Kraft. Sie erhalten Sie über diesen Link.

Mit der neuen Verordnung wird eine neue "Inzidenzstufe 0" eingeführt, die laut dem NRW-Gesundheitsministerium gilt, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Tage lang bei höchstens zehn liegt.

Folgende Lockerungen gelten dann:

• Die Kontaktbeschränkungen entfallen.
• Die Einhaltung des Mindestabstands wird weitgehend nur noch empfohlen.
• Die Maskenpflicht gilt nur noch in Bereichen, die auch ungeimpfte Personen nutzen müssen (Busse und Bahnen, Taxen, Arztpraxen oder Einzelhandel).
• In Geschäften fällt die Begrenzung der Kundenzahl weg.
• Beschäftigte mit besonders nahem Kundenkontakt wie die Erbringer körpernaher Dienstleistungen oder Servicekräfte in der Gastronomie müssen weiter eine Maske tragen oder über einen negativen Test verfügen.
• Bei einem Restaurantbesuch muss man seine Kontaktdaten nicht mehr hinterlassen.
• Volks- oder Straßenfeste sind wieder möglich, wenn alle Ungeimpften einen negativen Test haben. Wenn keine Zugangskontrolle erfolgen, müssen Veranstalter verpflichtend stichprobenhafte Kontrollen durchführen.
• Clubs und Diskotheken dürfen wieder öffnen. Die Kontakte müssen erfasst werden und für Ungeimpfte ist ein negatives Testergebnis nötig. Eine Maske muss nicht getragen werden.
• Sportveranstaltungen sind mit bis zu 25.000 Zuschauer erlaubt.

Für Urlaubsrückkehrer gilt am Arbeitsplatz künftig eine Testpflicht. So muss jeder, der nach dem 1. Juli fünf Tage oder länger im Urlaub oder aus anderen Gründen nicht am Arbeitsplatz war, am ersten Tag der Rückkehr einen negativen Schnelltest vorweisen. Für Geimpfte und Genese gelten Ausnahmen.

Eine Übersicht der Maßnahmen erhalten Sie übersichtlich aufbereitet auf dieser Homepage.

Das NRW-Gesundheitsministerium hat seine Praxis bei der Bekanntgabe der jeweiligen Inzidenzstufen geändert und teilt diese nunmehr auf seiner Homepage in tabellarischer Form mit. Zur Übersicht der Inzidenzstufen in den Kreisen und kreisfreien Städte Nordrhein-Westfalens gelangen Sie über die Homepage des Gesundheitsministeriums NRW.

Den Bußgeldkatalog zur Corona-Schutzverordnung erhalten Sie hier (Stand 17.06.2021).


Des Weiteren gilt die Coronabetreuungsverordnung - CoronaBetrVO, in der bis zum 14. August 2021 gültigen Fassung. Diese erhalten Sie über folgenden Link.
Zur besseren Übersichtlichkeit finden Sie außerdem hier eine Fassung mit gelben Markierungen.


Zur Corona-Übersichtsseite mit weiteren Informationen rund um das Thema Pandemie gelangen Sie über diesen Link.

zurück